Personalentwicklung: Planung ist wichtig

Großunternehmen stehen ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung um in die Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Aber auch mittelständische Unternehmen haben Möglichkeiten zur Personalentwicklung Planung.

Qualifiziertes Fach- und Führungspersonal sind heute und in Zukunft der Schlüssel zum Erfolg. Doch qualifiziertes Personal ist nach wie vor knapp. Mittelständischen Unternehmen fehlen oft die personellen und finanziellen Ressourcen die Großunternehmen zur Verfügung stehen. Daher bleibt kleineren Unternehmen oftmals keine andere Wahl als bei der Personalentwicklung Planung und Durchführung selbst in die Hand zu nehmen.

Bei der Personalentwicklung Planung und Durchführung beginnt man mit der Festlegung der benötigten zukünftigen Mitarbeiterqualifikation. Man fast den Zeitraum der nächsten 2-3 Jahre ins Auge um anhand dessen festzustellen welche Aufgaben wegfallen und welche neuen Aufgaben hinzukommen werden. Als nächstes überprüft man den aktuellen Status der Mitarbeiter. Über welche Qualifikationen und Fähigkeiten verfügen die Mitarbeiter und werden diese Fähigkeiten den zukünftigen Anforderungen an die Stelle genügen. Weiters kann erhoben werden welche Fertigkeiten der Mitarbeiter zurzeit nicht genutzt werden und wie diese zukünftig für das Unternehmen eingesetzt werden können. Nachdem der IST und der Soll-Zustand ermittelt wurde kann man mit der qualitativen und quantitativen Personalbedarfsplanung beginnen. Die Personalbedarfsplanung ist die Grundlage für Personaleinstellungen und Personalentwicklungsmaßnahmen.

Nachdem festgelegt wurde welche Mitarbeiter welche Qualifikationen erlangen sollen, beginnt man mit der Auswahl der Personalentwicklungs-Instrumente mit deren Hilfe die Ziele am effektivsten erreicht werden können. Zur Auswahl stehen interne Schulungen, elektronische Medien, Coaching, Training, Training on Job oder Mentoring. Weiters muss festgestellt werden ob die gewählten Maßnahmen vom Unternehmen selbst erbracht, oder ob externere Dienstleister mit der Aufgabe betraut werden sollen. Zu bedenken gilt es auch wer der optimale Partner für die jeweilige Maßnahme ist. Die verschiedensten Punkte müssen abgewogen werden. Hat die betreffende Person die notwendige Akzeptanz bei den Mitarbeitern? Verfügt sie über praktische Erfahrungen oder lediglich über akademisches Wissen? Werden auch Schnupperseminare angeboten? Solche und ähnliche Fragen müssen vor der Bestellung einer bestimmten Person beantwortet werden. Doch keine Investition sollte ohne Kontrolle des Ergebnisses erfolgen. Vorbereitungs- und Nachbereitungsgespräche gehören zu den Maßnahmen der Qualitätssicherung.

Autor: Redaktion Jooble

 

Like this article? Get more delivered directly into your inbox! Sign up for our newsletter here:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *