Taledo

linkedin-limitiert-kontaktanfragen

Obergrenze erreicht: LinkedIn limitiert Kontaktanfragen

  • LinkedIn limitiert das Versenden von Kontaktanfragen auf 100 pro Woche
  • Ob Basic oder Pro-Account: Recruiter, Headhunter und HR-Verantwortliche sind schnell gesperrt
  • Kaum Alternativen: Xing ist kein Plan B f├╝r digitale Kandidatenprofile aus IT, Sales und Marketing

Ganz gleich, ob Inhouse-Recruiter, Headhunter oder Personalverantwortliche: Wer bei der Suche nach Fach- und F├╝hrungskr├Ąften auf das digitale Karriere-Netzwerk LinkedIn zur├╝ckgreift, st├Â├čt aktuell schnell auf seine Grenzen. LinkedIn begrenzt Kontaktanfragen auf 100 pro Woche. Bereits im Mai 2021 waren einige Nutzer von der w├Âchentlichen Obergrenze betroffen, inzwischen hat LinkedIn die Einschr├Ąnkung wohl fl├Ąchendeckend ausgerollt.┬á

Alternativen zum Active Sourcing ├╝ber LinkedIn

Mit der neuen Obergrenze m├Âchte LinkedIn die Akquisema├čnahmen von nutzern einschr├Ąnken. Eine Alternative sind bezahlte InMails, die ohne gro├če Einschr├Ąnkungen versendet werden k├Ânnen. Erfahrungsgem├Ą├č ist die Antwortrate bei InMails geringer, als bei Kontaktanfragen.
Gerade f├╝r Unternehmen, die nach Spezialisten aus der Internetbranche, IT-Fachkr├Ąften und digitalen Marketing-Experten suchen, ist Xing keine echte Alternative, da hier eher Kandidaten aus dem produzierenden Gewerbe zu finden sind.

Vorqualifizierte KandidatInnen ├╝ber Taledos Recruiting-Software finden und einstellen

Taledos Recruiting-Software bietet Unternehmen jeder Gr├Â├če Zugang zu vorqualifizierten KandidatInnen aus den Bereichen Sales, Marketing, IT und Operations. ├ťber 80.000 Fach- und F├╝hrungskr├Ąfte k├Ânnen ├╝ber die SaaS-L├Âsung identifiziert und eingestellt werden – ohne zus├Ątzlichen Kosten wie Provisionen. Dar├╝ber hinaus k├Ânnen Hiring Manager Taledos Bewerbermanagementsystem nutzen, ├╝ber wenige Klicks ihre Stellenanzeigen durch Multiposting auf ├╝ber 100 Jobboards ver├Âffentlichen, sich und das Unternehmen pers├Ânlich via Videointerviews pr├Ąsentieren und viele weitere Funktionen der All-in-One Recruiting Suite nutzen.

Das Update grenzt nicht nur Recruiting-Aktivit├Ąten ein, sondern hat gro├če Auswirkungen auf das gesamte B2B-Umfeld, denn mit 20 Anfragen pro Werktag l├Ąsst sich nur rudiment├Ąre Akquise betreiben.

Artikel weiterempfehlen

Share on email
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit
Share on pocket
Share on print