Datenschutz

Datenschutzerklärung für Taledo

Nachfolgend möchten wir, die Taledo GmbH (“Taledo”), Sie darüber informieren, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten bei der Nutzung der Website www.taledo.com und der dort angebotenen Personalvermittlungsdienste (“die Dienste”) umgehen und welche Rechte Ihnen zustehen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die Taledo GmbH, Rosa-Luxemburg-Straße 7, 10178 Berlin. Bei Fragen und Anregungen können Sie sich gerne schriftlich an uns unter dieser Adresse, per Telefon an +49 (30) 220 6637 0 oder per E-Mail an [email protected] wenden.

Diese Datenschutzerklärung gilt naturgemäß nur für unsere Website und Dienste und nicht für solche Inhalte und Websites Dritter, auf die unsere Website und Dienste lediglich verlinken. Dies gilt auch bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie uns über eine solche Plattform, beispielsweise durch Anschreiben unseres dort eingestellten Profils, mitteilen. Informationen zum Umgang mit und Schutz Ihrer personenbezogenen Daten auf diesen Plattformen finden Sie in der Datenschutzerklärung der jeweiligen Plattform.

  1. BEI DER NUTZUNG DER WEBSITE ERHOBENE DATEN

1.1 Bei dem Besuch unserer Website protokolliert der von uns genutzte Webserver automatisch Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dabei handelt es sich um die IP-Adresse des von Ihnen verwendeten Gerätes, Datum und Uhrzeit (einschließlich Zeitzone) des jeweiligen Zugriffs auf die Website sowie die Information, welcher konkrete Teil unsere Website bzw. Datei angefordert worden ist, die übertragene Datenmenge, die Domain, über die die jeweilige Anfrage getätigt worden ist (sog. Referrer-URL), das verwendete Betriebssystem sowie den verwendeten Browser.

Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung zur Ermöglichung der Nutzung der Website ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) der Datenschutzgrundverordnung (“DSGVO”) bzw., soweit Sie bereits für die Dienste registriert sind, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

1.2 Wir verarbeiten diese vorgenannten Daten auch zur Verhinderung des Missbrauchs sowie zur Analyse der Nutzung und der Optimierung unserer Website und Dienste. Grundlage dieser Erhebung und Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen die Sicherheit und Verbesserung unserer Website und Dienste sind.

  1. VERWENDUNG VON COOKIES

Unsere Dienste verwenden Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät Einstellungen und Daten zur Übermittlung an uns speichern und diese bei jedem Zugriff auf unsere Dienste übermitteln. Cookies ermöglichen uns, Ihr Endgerät wiederzuerkennen und, soweit vorhanden, Ihre Voreinstellungen sofort verfügbar zu machen.

Die Cookies dienen uns dazu, unsere Dienste nutzerfreundlicher und effektiver zu gestalten, indem sie insbesondere von Ihnen während Ihres Besuchs gewählte Voreinstellungen in der Darstellung unserer Dienste für Sie speichern und uns statistische Informationen zur Nutzung der Website und unserer Dienste liefern. Die Cookies werden nur mit Ihrer Einwilligung gesetzt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO).

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach dem Besuch unserer Website automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät für 14 Tage gespeichert oder bis Sie diese löschen.

Sie können Ihren Browser in der Regel so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, das Setzen von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausgeschlossen wird oder nur im Einzelfall das Setzen von Cookies erlaubt wird. Sie können gespeicherte Cookies außerdem in den Einstellungen Ihres Browsers löschen. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website allerdings eingeschränkt sein.

  1. VERWENDUNG VON GOOGLE ANALYTICS

Wir setzen Google Analytics ein. Dabei handelt es sich um einen Webanalysedienst der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google“), der über Cookies eine Analyse Ihrer Benutzung unserer Website ermöglicht. Die durch Cookies erzeugten Informationen werden von Google an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir verwenden hierbei die Erweiterung “anonymizeIP()”. Durch Aktivierung dieser Erweiterung für unsere Website wird Ihre IP-Adresse vor Übermittlung an einen Google-Server in den USA innerhalb der Mitgliedstaaten der EU oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Google verwendet die Informationen in unserem Auftrag zur Auswertung Ihrer Nutzung unserer Website, zur Erstellung von Reports über die Website-Aktivitäten und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

Die durch Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird mit keinen anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Es kann in diesem Fall aber sein, dass Sie die Funktionen unserer Website nicht mehr vollumfänglich nutzen können. Darüber hinaus können Sie die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung unserer Website und Dienste bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout. Sie können die künftige Verwendung von Google Analytics, insbesondere bei Zugriff auf unsere Website von Browsern auf mobilen Endgeräten, auch durch Klick auf den folgenden Link verhindern: Hier. Durch Klick auf den Link wird auf Ihrem Endgerät ein sog. Opt-out Cookie gespeichert. Es ist daher nötig, diesen erneut durch Klick auf den Link zu speichern, wenn Sie die Cookies auf Ihrem Endgerät löschen.

Weitere Informationen zum Umgang von Google mit personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie auf der entsprechenden Website von Google (https://marketingplatform.google.com/about/), sowie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de).

Für die Übermittlung in die USA besteht ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission (Nr. 2016/1250), wonach Unternehmen, die bestimmte Kriterien erfüllen, ein angemessenes Schutzniveau gewährleisten, auch als “EU-US Privacy Shield” bekannt. Diese Unternehmen sind in einer Liste aufgeführt, der sog. “Privacy Shield List” oder auch “Datenschutzschild-Liste”. Google gehört zu den dort aufgelisteten Unternehmen. Die Übermittlung an Google im Zusammenhang mit Google Analytics basiert auf Art. 45 und 28 DSGVO.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website und Dienste zu analysieren und kontinuierlich im Sinn der Nutzerfreundlichkeit weiterentwickeln zu können. Grundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Optimierung und Weiterentwicklung unserer Website und Dienste.

Wir verwenden zudem die UserID-Funktion von Google Analytics. Hierbei wird Ihnen eine individuelle Nutzerkennung (sog. UserID) zugewiesen und beim Zugriff auf unsere Website und Dienste an Google übermittelt, um Ihre Nutzung unserer Website und Dienste geräteübergreifend auswerten zu können. Die Zuweisung der UserID erfolgt nur, wenn Sie sich für unsere Dienste registrieren und anmelden oder aus anderen Gründen für uns unabhängig von Ihrem Endgerät eindeutig identifizierbar sind. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der UserID-Funktion durch Klick auf den folgenden Link verhindern: Hier. Durch Klick auf den Link wird auf Ihrem Endgerät ein sog. Opt-out Cookie gespeichert. Es ist daher nötig, diesen erneut durch Klick auf den Link zu speichern, wenn Sie die Cookies auf Ihrem Endgerät löschen.  

Wie zuvor erläutert, erfolgt die Datenübermittlung an Google auf der Grundlage von Art. 45 und 28 DSGVO. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Rahmen der UserID-Funktion ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die effiziente Gestaltung und Anpassung unserer Website und Dienste im Sinne einer kontinuierlich verbesserten Nutzererfahrung ist. Für eine derartig effiziente Gestaltung helfen uns in besonderem Maße Informationen darüber, wie Nutzer unsere Website und Dienste abhängig vom verwendeten einzelnen Endgerät unterschiedlich nutzen.

  1. VERWENDUNG VON HOTJAR

Wir setzen das Analysetool Hotjar ein, das von der Hotjar Limited, Level 2, St Julian’s Business Centre, 3, Elia Zammit Street, St Julian’s STJ 1000, Malta (“Hotjar”) angeboten wird, um die Bedürfnisse unserer Nutzer besser zu verstehen und unseren Service und Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern. Hotjar ermöglicht uns, das Verhalten unserer Nutzer auf unserer Website und unseren Diensten auszuwerten und somit unsere Website und Dienste direkt an die Nutzerbedürfnisse anzupassen. Dazu verwendet Hotjar Cookies und andere Technologien, um Daten über das Verhalten unserer Nutzer und deren Benutzter-Endgeräte (insbesondere die IP-Adresse des Geräts (nur in anonymisierter Form erfasst und gespeichert), Bildschirmgröße, Gerätetyp (eindeutige Gerätekennung), Browserinformationen, geografischer Standort (nur auf Länderebene), bevorzugte Sprache für die Webseitenanzeige) zu erfassen und an Server von Hotjar zu übermitteln. Hotjar speichert diese Informationen als ein pseudonymisiertes Benutzerprofil. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien von Hotjar, die unter diesem Link zu finden sind.

Sie können die Erstellung eines Nutzerprofils, die Speicherung von Daten über Ihre Nutzung unserer Website und die Anwendung von Tracking-Cookies auf anderen Websites durch Hotjar deaktivieren, indem Sie diesen Opt-Out Link benutzen. Hierbei wird ein sog. Opt-Out Cookie gesetzt. Wenn Sie die Cookies auf Ihrem Endgerät löschen, ist es daher nötig, diesen Opt-Out-Cookie erneut durch Befolgen der Anweisungen unter diesem Link zu speichern. Außerdem finden Sie in vielen gängigen Browsern eine sog. “Do Not Track”-Einstellung, über die Sie mitteilen können, dass Sie keine Erstellung von Nutzerprofilen über sich wünschen. Hotjar erhebt keine Daten von Ihnen, wenn Sie die “Do Not Track”-Einstellung dahingehend eingestellt haben, dass Sie keine Erstellung von Nutzerprofilen über sich möchten.

Die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Hotjar im Zusammenhang mit dem Hotjar-Analysetool basiert auf Art. 28 DSGVO.

Wir nutzen das Hotjar-Tool, um die Nutzung unseres Angebots zu analysieren und unser Angebot kontinuierlich im Sinne der Nutzerfreundlichkeit weiterentwickeln zu können. Grundlage für die Nutzung des Hotjar-Tools ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Optimierung und Weiterentwicklung unserer Website und Dienste.

  1. VON REGISTRIERTEN NUTZERN ERHOBENE DATEN UND VERARBEITUNG DIESER DATEN

5.1 Bei der Registrierung erhobene Daten

5.1.1 Zur Nutzung der Dienste müssen Sie sich registrieren. Ihnen steht zur Auswahl, sich als Arbeitgeber oder Bewerber zu registrieren. In jedem Fall müssen Sie für eine Registrierung Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort angeben.

Sofern Sie sich als Arbeitgeber anmelden, müssen Sie zusätzliche Informationen über Ihr Unternehmen (wie beispielsweise Namen des Unternehmens, dessen Website, Standort und Branche, die Anzahl der Mitarbeiter, das Gründungsjahr, die Gründungsphase sowie das Unternehmenslogo) angeben und eine kurze Zusammenfassung über das Unternehmen verfassen. Die Mitteilung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber für den Abschluss des Vertrages über die Nutzung unserer Dienste erforderlich. Außerdem können Sie freiwillig eine Telefonnummer, unter der Sie erreichbar sind, angeben.

Sofern Sie sich als Bewerber auf der Suche nach Stellenangeboten anmelden, müssen Sie zusätzlich folgende berufsbezogenen Informationen angeben, die in Ihr Nutzerprofil übernommen werden: Ihr Wohnsitz, Ihre Arbeitserfahrung, grundlegende Angaben zu Ihrer bevorzugten Tätigkeit (Ort, Tätigkeitsbereich/Branche, Stelle) sowie Ihren Beschäftigungsstatus (d.h. ob Sie derzeit aktiv nach einer neuen Stelle suchen). Außerdem müssen Sie uns Ihren Lebenslauf zusenden. Die Mitteilung Ihrer personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber für den Abschluss des Vertrages über die Nutzung unserer Dienste erforderlich. Sie können auch freiwillig weitere Angaben zur Ergänzung Ihres Nutzerprofils machen, wie Ihren genauen beruflichen Werdegang, das Vorhandensein einer Arbeitserlaubnis und genauere Angaben über Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen.

5.1.2 Alle vorgenannten personenbezogenen Daten Ihres Nutzerprofils werden wir ausschließlich zur Erbringung der Dienste verarbeiten und auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO nutzen.

5.2 Nutzung der Dienste

5.2.1 Die personenbezogenen Daten Ihres Nutzerprofils verarbeiten wir zur Erbringung der Dienste. Sofern Sie als Bewerber registriert sind, können wir auch einem Arbeitgeber Ihr Profil zur näheren Ansicht im Hinblick auf ein Stellengesuch vorschlagen oder anzeigen und dabei Ihre personenbezogenen Daten, die in Ihrem Profil gespeichert sind, übermitteln. Außerdem können wir Sie über die von Ihnen ausgewählten Kontaktmöglichkeiten unter Verwendung Ihrer Kontaktdaten direkt kontaktieren (z.B. telefonisch oder per E-Mail), um Sie über potentiell relevante Arbeitgeber und zu Ihrem Profil potentiell passende Stellenangebote von Arbeitgebern zu informieren, um in Ihrem Interesse und im Interesse einer effizienten Personalvermittlung eine zeitnahe Benachrichtigung und ggf. zügige Rücksprache mit Ihnen zu ermöglichen, beispielsweise hinsichtlich eines Angebots einer kurzfristig zu besetzenden Stelle.

Zudem bieten wir Kommunikationskanäle an, über die ein Kennenlernen von Ihnen mit einem Arbeitgeber bzw. Bewerber möglich ist. Zu diesem Zweck können wir die Daten Ihres Nutzerprofils und die Nachrichteninhalte an Ihren Kommunikationspartner übermitteln.

Rechtsgrundlage dieser vorstehenden Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

5.2.2 Bitte beachten Sie, dass sich für unsere Dienste registrierte Arbeitgeber bzw. Bewerber auch außerhalb der EU, wie in den USA, befinden können. Durch die Erbringung der Dienste können wir daher Ihre personenbezogenen Daten auch in diese Länder übertragen. Die Übermittlung erfolgt nur, soweit ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet wird oder Sie darin ausdrücklich einwilligen, nachdem Sie über die Risiken derartiger Datenübermittlungen ohne geeignete Garantien unterrichtet wurden. Rechtsgrundlage dieser Übermittlungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO sowie Art. 45 DSGVO (soweit ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission besteht) bzw. Art. 46 DSGVO (soweit der jeweilige Empfänger angemessene Garantien erbringt) bzw. Art 47 DSGVO, in jedem anderen Fall.

5.2.3 Wir können die Nachrichteninhalte auch verarbeiten, um unsere Dienste zu verbessern. Die Nachrichteninhalte können wir zudem verarbeiten, um Missbrauch unserer Dienste aufzudecken und zu verhindern. Diese Datenverarbeitungen erfolgen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die Optimierung unserer Dienste und die Sicherstellung der ordnungsgemäßen Nutzung unserer Dienste ist.

5.2.4 Sofern ein Vertrag zwischen Ihnen und einem Bewerber bzw. Arbeitgeber zustande kommt, erheben wir vergütungsrelevante Daten aus diesem Vertrag (Anstellungsdatum, Berufsbezeichnung, vereinbarte Vergütung einschließlich etwaiger Bonuszahlungen). Die Mitteilung dieser Daten ist aufgrund des Vertrages mit Ihnen über die Nutzung unserer Dienste vorgeschrieben, sodass eine unterlassene Mitteilung zur Verletzung Ihres Vertrags mit uns führt. Diese Daten verarbeiten wir zusammen (ggf. mit den von Ihnen angegebenen Zahlungsinformationen) zur Berechnung und Abrechnung unserer Vergütung sowie ggf. zur Ermittlung Ihrer Bonuszahlungen, die wir Ihnen ggf. gewähren wollen. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

  1. XING PLUGIN

6.1. Wir binden in unserer Website und den Diensten Social Plugins des sozialen Netzwerks Xing ein. Diese Social Plugins werden von der Xing SE (Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg) angeboten. Mit diesen Social Plugins können Sie die Website und Dienste weiterempfehlen. Der Inhalt der Social Plugins wird von Xing SE direkt an Ihr Gerät übermittelt. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der von Xing SE mit diesen Social Plugins erhobenen Daten und informieren Sie entsprechend unserem Kenntnisstand. Laut Aussage von Xing SE werden beim Besuch der Website keine Daten an die Xing SE übermittelt. Erst wenn Sie auf eines der Plugins klicken, wird eine Verbindung zu Servern der Xing SE aufgebaut. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und zum Datenschutz durch die Xing SE finden Sie unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

6.2. Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Social Plugins ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.  Unser berechtigtes Interesse ist die Ausrichtung der Dienste anhand Ihrer Präferenzen und Wünsche.

  1. LINKEDIN PLUGIN

7.1. Wir binden in unserer Website und den Diensten Social Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn ein. Diese Social Plugins werden von der LinkedIn Corporation, 1000 W. Maude Avenue, Sunnyvale, California 94085, (“LinkedIn”) angeboten. Damit können Sie die Website und Dienste weiterempfehlen. Wir verwenden dafür die Shariff-Lösung, bei der das einzelne Social Plugin erst geladen wird, wenn Sie das Social Plugin betätigen. Wenn das Social Plugin geladen wird, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von LinkedIn in den USA auf und kommuniziert anschließend mit den jeweiligen Diensten von LinkedIn. Der Inhalt des Social Plugins wird dabei von den Servern von LinkedIn direkt an Ihr Gerät übermittelt. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die LinkedIn mit Hilfe der Plugins erhebt und informieren Sie entsprechend unserem Kenntnisstand: Wir gehen davon aus, dass der Besuch der Website, die Betätigung des Plugins und die IP-Adresse Ihres Endgeräts registriert werden. Demnach erhält LinkedIn durch die Einbindung der Social Plugins die Information, dass Sie unsere Website aufgerufen haben. Sind Sie währenddessen bei LinkedIn eingeloggt, kann LinkedIn den Besuch Ihrem LinkedIn-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Social Plugins interagieren wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an LinkedIn übermittelt.

7.2 Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und zur weiteren Nutzung der Daten durch LinkedIn, sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn unter dem folgenden Link entnehmen: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?_l=de_DE.

7.3 Für die Übermittlung in die USA besteht ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission (Nr. 2016/1250), wonach Unternehmen, die bestimmte Kriterien erfüllen, ein angemessenes Schutzniveau gewährleisten, auch als “EU-US Privacy Shield” bekannt. Diese Unternehmen sind in einer Liste aufgeführt, der sog. “Privacy Shield List” oder auch “Datenschutzschild-Liste”. LinkedIn gehört zu den dort aufgelisteten Unternehmen. Die Übermittlung an LinkedIn im Zusammenhang mit den Social Plugins basiert auf Art. 45 DSGVO.

7.4 Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Social Plugins ist Ihre Einwilligung des gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die optimale Gestaltung der Website anhand Ihrer Wünsche und Vorlieben.

  1. NEWSLETTER

Sie können sich für unseren Newsletter-Dienst registrieren, wenn Sie von uns regelmäßig über Neuigkeiten rund um unsere Dienste informiert werden wollen.

Für die Anmeldung und Zusendung des Newsletters benötigen wir Ihre gültige E-Mail-Adresse. Um sicher zu gehen, dass Sie auch tatsächlich Informationen von uns erhalten wollen, verwenden wir das sogenannte Double Opt-In Verfahren. Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie dazu per E-Mail einen Link, über den Sie den Newsletter-Dienst aktivieren. Erst, nachdem Sie den Newsletter-Dienst auf diese Weise aktiviert haben, ist Ihre Anmeldung wirksam und es erfolgt eine Zusendung des gewählten Newsletters.

Selbstverständlich sind eine Abmeldung vom E-Mail-Newsletter und der Widerruf der erteilten Einwilligung in die Zusendung des Newsletters jederzeit möglich. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zur Versendung des Newsletters jederzeit widersprechen. Hierzu müssen Sie lediglich eine formlose E-Mail an [email protected] schicken oder auf den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldungs-Link klicken.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Newsletter ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

  1. SONSTIGE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Weitere personenbezogene Daten werden gespeichert, wenn Sie diese freiwillig auf unserer Website eingeben (z.B. wenn Sie über die auf der Website angebotenen Möglichkeiten zu uns Kontakt aufnehmen).

Diese personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Erfüllung des mit der Übermittlung erkennbar verbundenen Zwecks, z.B. der Bearbeitung Ihres Anliegens. Grundlage dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit Sie Ihre personenbezogenen Daten zwecks Anbahnung eines Vertrags eingeben. Andernfalls erfolgt diese Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die Bearbeitung Ihres Anliegens ist.

  1. ÜBERMITTLUNG AN DIENSTLEISTER

10.1 Wir verwenden zur etwaigen Kommunikation mit Ihnen per E-Mail den Dienst Gmail, der von Google, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, angeboten wird. Dabei können Ihre personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Nachrichteninhalte) an Server von Google auch außerhalb der EU wie den USA übersendet werden. Die Übermittlung an Google basiert auf Art. 28 und 45 DSGVO. Näheres hierzu finden Sie in Ziffer 3. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basiert auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO, soweit sie für die Dienste registriert sind. Andernfalls erfolgt die Übermittlung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse die Kommunikation mit Ihnen zur Bearbeitung Ihres etwaigen Anliegens ist.

10.2 Wir verwenden zur Verwaltung unserer Kundendaten sog. CRM-Tools der Salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Str. 31, 80636 München (“Salesforce”). Dabei können Ihre personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse, Nachrichteninhalte) an Server von Salesforce, die sich auch außerhalb der EU wie den USA befinden können, übermittelt werden. Salesforce ist in der Privacy Shield List geführt. Die Übermittlung an Salesforce basiert auf Art. 28 und 45 DSGVO. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit den CRM-Tools basiert auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

  1. KOMMUNIKATION UNTER NUTZERN

Wir bitten den Nutzer darum, bei der Kommunikation über unsere Dienste und dem Upload von Inhalten innerhalb unserer Dienste zu beachten, dass diese ggf. von anderen Nutzern gesehen werden können. Wir bitten den Nutzer daher um vorsichtigen Umgang mit von ihm preisgegebenen Informationen. Die Übermittlung von hochgeladenen Inhalten der Nutzer erfolgt zur Erfüllung der betreffenden Funktionen unserer Dienste auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

  1. SPEICHERDAUER UND LÖSCHUNG DER DATEN

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten des Nutzers so lange, wie der Nutzer für die Nutzung unserer Dienste registriert ist, bzw. so lange, wie es zum Erreichen der Verarbeitungszwecke erforderlich oder durch eine gesetzliche Pflicht zur Aufbewahrung der Daten vorgeschrieben ist.

Anschließend werden die Daten grundsätzlich unverzüglich gelöscht, sofern der Löschung keine berechtigten Gründe im Sinne des Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen.

Daten, die wir aufgrund einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht speichern, bewahren wir so lange auf, wie dies gesetzlich vorgeschrieben ist (bis zu zehn Jahre).

Daten, die wir zur Verfolgung von Rechtsansprüchen bzw. zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche speichern, bewahren wir so lange auf, wie dies gesetzlich zulässig ist. Dies kann bis zu 30 Jahre sein.

Ggf. werden wir bei der Übermittlung von Inhalten den Nutzer um eine Einwilligung bitten, die Daten auch darüber hinaus verarbeiten zu dürfen.

  1. WEITERGABE DER PERSONENBEZOGENEN DATEN AN DRITTE

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt – soweit nicht in dieser Datenschutzerklärung an anderer Stelle anderweitig geregelt – ohne die ausdrückliche Einwilligung des Nutzers nur, sofern diese zur Erbringung der Dienstleistungen von Taledo oder zur Vertragsdurchführung mit dem Nutzer notwendig ist (insbesondere zur Personalvermittlung).

Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe der personenbezogenen Daten des Nutzers an Dritte durch Taledo nicht, sofern der Nutzer nicht ausdrücklich in die Weitergabe eingewilligt hat (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) oder Taledo nicht aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Weitergabe berechtigt oder verpflichtet ist. Im letzteren Fall erfolgt die Übermittlung durch Taledo zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO.

  1. NUTZERRECHTE

14.1 Recht auf Auskunft

Der Nutzer hat das Recht, die ihn betreffenden bei Taledo gespeicherten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, deren Herkunft, welche Weitergabe an welche Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern erfolgt ist, die Speicherdauer und die ihm zur Verfügung stehenden Betroffenenrechte von Taledo kostenlos in schriftlicher Form zu erfahren.

14.2 Recht auf Berichtigung, Löschung und/oder Einschränkung der Datenverarbeitung

Der Nutzer hat weiter das Recht, jederzeit die Berichtigung unrichtiger Daten, die Löschung und/oder Einschränkung der Verarbeitung der über ihn gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht für Taledo besteht oder sonstige berechtigte Gründe im Sinne des Art. 17 Abs. 3 DSGVO der Löschung entgegenstehen. Soweit hiervon solche personenbezogenen Daten umfasst sind, die für die Leistungserbringung gegenüber dem Nutzer erforderlich sind, kann die Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten erst erfolgen, wenn der Nutzer das Angebot von Taledo nicht mehr nutzt.

14.3 Recht auf Widerspruch

Der Nutzer hat das Recht, aus Gründen, die sich aus seiner besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung, die auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO basiert, einzulegen, es sei denn, Taledo kann zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die die Interessen des Nutzers überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Gegen eine Datenverarbeitung zum Zweck der Direktwerbung kann der Nutzer jederzeit Widerspruch einlegen, ohne dass hierfür besondere Gründe erforderlich sind.

14.4 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern der Nutzer Daten bereitstellt, die ihn betreffen und Taledo diese Daten aufgrund der Einwilligung des Nutzers oder zur Vertragserfüllung verarbeitet, kann der Nutzer verlangen, dass er diese Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von Taledo erhält oder Taledo diese Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt, soweit dies technisch möglich ist (sog. Recht auf Datenübertragbarkeit).

14.5 Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Alle vom Nutzer erklärten Einwilligungen zur Nutzung von personenbezogenen Daten können von diesem zu jedem Zeitpunkt mit Wirkung für die Zukunft frei widerrufen werden.

14.6 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Der Nutzer kann außerdem Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gegen eine Datenverarbeitung einlegen, die seiner Auffassung nach gegen die gesetzlichen Vorschriften verstößt.

  1. ÄNDERUNGEN DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Taledo behält sich das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit zu ändern, wobei Taledo stets die gesetzlichen Anforderungen des Datenschutzes einhalten wird. Daher empfiehlt Taledo, dass Nutzer regelmäßig die jeweils geltende Datenschutzerklärung zur Kenntnis nehmen.

Zur Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich schriftlich an uns unter Taledo GmbH, Rosa-Luxemburg-Straße 7, 10178 Berlinoder per E-Mail an [email protected] wenden. Weiterhin steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter Steffen Weber schriftlich unter INTARGIA Managementberatung GmbH, Max-Planck-Straße 20, 63303 Dreieich oder per Email an [email protected] zur Verfügung.